Rösler und Westerwelle werben für Lindner

+
Außenminister Guido Westerwelle ( FDP, v.l.), der Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen, Gerhard Papke, der FDP-Bundesvorsitzende und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler und der FDP-Spitzenkandidat fuer die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, Christian Lindner, am Sonntag bei einer Wahlkampfveranstaltung auf dem Münsterplatz in Bonn.

Bonn - Vier Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen haben FDP-Chef Philipp Rösler und Außenminister Guido Westerwelle für den liberalen Spitzenkandidaten Christian Lindner geworben

Beim “Politischen Frühschoppen“ der FDP in Bonn sagten sie dem früheren Generalsekretär der Bundespartei am Sonntag volle Unterstützung zu. Linder selbst erklärte, ein gesunder Staat, faire Bildung und sicherer Wohlstand seien die großen Themen, um die es in NRW gehen müsse.

Außenminister trifft Hollywood-Star: Jolie zu Besuch bei Westerwelle

Außenminister trifft Hollywood-Star: Jolie zu Besuch bei Westerwelle

Die drei Redner kritisierten die “Schuldenpolitik“ der bisherigen rot-grünen Landesregierung und eine ausufernde Bürokratie: “Wir brauchen keinen erzieherischen Staat, was wir brauchen ist eine starke Gesellschaft“, sagte Parteichef Rösler. Westerwelle nannte den “Grips der Deutschen“ als natürliche Ressource des Landes und warb für eine bessere Bildungspolitik in NRW. Zur Koalitionsfrage wollte sich Lindner nicht äußern: “Das ist jetzt noch nicht die Frage, die mich beschäftigt.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.