Sarah Palin: Das ist ihr neues Projekt

+
Sarah Palin schreibt nun ein Buch über Fitness.

Los Angeles - Auf Fernsehen und Politik folgt Fitness: Die frühere republikanische US-Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin (48) heischt mit einem neuen Vorhaben um Aufmerksamkeit.

„Unsere Familie schreibt ein Buch über Fitness und Selbstdisziplin“, teilte die Ex-Gouverneurin von Alaska am Dienstag der US-Zeitschrift „People“ mit. Sie würden selbstgekochte Hausmannskost essen und damit recht gesund leben, beteuerte Palin.

Den Lesern versprach Palin ein „einzigartiges und motivierendes“ Buch. Auf jüngsten Fotos sehe die Ex-Politikerin recht dünn aus, kommentiert die Zeitschrift. Im vorigen Jahr waren Palins Pläne für eine Fortsetzung ihrer TV-Reality-Serie „Sarah Palins Alaska“ geplatzt. Nach acht Folgen, in denen die Ex-Gouverneurin nicht nur ihren kalten Heimatstaat, sondern auch sich selbst ins beste Licht rückte, war die Sendung nicht verlängert worden.

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.