Saudischer König verordnet:

Wochenende ab sofort Freitag und Samstag

+
König Abdullah von Saudi-Arabien

Riad - König Abdullah von Saudi-Arabien hat seinen Untertanen ein neues Wochenende verordnet: Freitag und Samstag statt Donnerstag und Freitag.

Nach Angaben des Nachrichtensenders Al-Arabija vom Sonntag hat der Monarch verfügt, dass die Bürger des islamischen Königreiches künftig am Freitag und Samstag freihaben sollen. Bisher gelten Donnerstag und Freitag als Wochenende. Die Änderung dürfte vor allem von Unternehmern begrüßt werden. Sie hatten darüber geklagt, dass die bisherige Regelung ihre Zusammenarbeit mit Firmen und Behörden in anderen Ländern erschwere. Einige konservative islamische Religionsgelehrte hielten dagegen, es sei falsch, dem Vorbild der Juden und Christen zu folgen.

In den meisten arabischen Ländern fällt das Wochenende auf Freitag und Samstag. In Tunesien und im Libanon ist am Samstag und Sonntag frei. Am Freitag gibt es jeweils eine Pause für diejenigen, die das Mittagsgebet in der Moschee verrichten wollen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.