Videos im Internet

Aufregung in saudischer Hauptstadt Riad nach Schüssen nahe Königspalast

In Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad haben Schüsse am Samstagabend für Aufregung gesorgt. Dabei soll es sich um eine Drohnenabschuss gehandelt haben. 

Riad - Auf im Internet verbreiteten Videos waren laute Schüsse zu hören, die nahe des Königspalastes gefallen sein sollen. Die Polizei in Riad sprach in einer Stellungnahme von einer „nicht autorisierten“ Drohne, die abgeschossen worden sei, wie die staatliche Nachrichtenagentur SPA auf ihrem offiziellen Twitter-Account berichtete.

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hatte in den vergangenen Monaten eine Reihe von Reformen zur gesellschaftlichen Öffnung des Landes vorangetrieben. Erst am Mittwoch war das erste Kino des Landes nach mehr als 35 Jahren eingeweiht worden. Als letztes Land der Welt will die Ölmonarchie Frauen ab Juni auch im Königreich das Autofahren erlauben. Mithilfe seines Vaters König Salman versammelte er so zwar viele der überwiegend jungen Saudis hinter sich, machte sich aber unter den Konservativen und den Geistlichen auch einige Feinde. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Oliver Weiken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.