Schwarz-Grün steht: Hessen als Pionier - ein Kommentar

Die Sensation ist perfekt: CDU und Grüne haben sich in Hessen auf einen Koalitionsvertrag verständigt. Ein Zwischenruf von HNA-Redakteur Ullrich Riedler.

Ullrich Riedler

Nun ist es vollbracht: CDU und Grüne werden in Hessen eine Koalition bilden. Bemerkenswert in mehrfacher Hinsicht. Denn beide Landesverbände, die zu den lupenreinsten und in ihrer programmatischen Linie konsequentesten in Deutschland zählen, waren bislang eher durch herzliche Abneigung einander zugetan.

Lesen Sie auch

Schwarz-Grün einigt sich - gespart wird hauptsächlich beim Personal

Zu verdanken ist das vor allem der flexiblen Geschmeidigkeit und Undogmatik von Volker Bouffier und Tarek Al-Wazir. Hessen wird somit wieder zum politischen Versuchslabor in Deutschland. Nach Rot-Grün mit dem Turnschuhminister Joschka Fischer unter Holger Börner wagen Bouffier und Al-Wazir das Tänzchen. Gut so!

Denn die bislang verkrustetenParteienoptionen bei den Koalitionsmöglichkeiten brechen dadurch auf. Ohnehin verbinden Konservative und Ökos nicht unwesentliche Werte. Dass dazu auch solides Haushalten und strikter Sparkurs zählen sollte, dürfte im hochverschuldeten Hessen wesentlich sein.

Und wenn diese Vernunftverbindung in einem Flächenland klappt, dann dürfte es zu einer solchen Koalition auf absehbare Zeit auch auf Bundesebene nicht mehr weit sein. Insofern leisten Schwarz und Grün in Hessen also auch echte Pionierarbeit.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.