Zwei Polizisten schwer verletzt

Nach Messer-Attacke: Sechs Jahre Haft für Salafist aus Sontra

+
Der radikalislamische Salafist wurde schuldig gesprochen.

Bonn. Wegen einer Messer-Attacke gegen Polizeibeamte in Bonn ist ein radikalislamischer Salafist aus Sontra (Werra-Meißner-Kreis) am Freitag zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Der 26-jährige Mann hatte am 5. Mai an einer Demonstration gegen die rechtsextreme Splitterpartei Pro NRW teilgenommen und dabei zwei Polizisten schwer verletzt.

Lesen Sie auch:

- Salafist aus Sontra drohen fast sechs Jahre Haft

- Salafist Murat K. aus Sontra rechtfertigt Messerattacken

- Salafist aus Nordhessen ab morgen vor Gericht

Das Bonner Landgericht sprach den Deutsch-Türken der schweren Körperverletzung schuldig. Der Angeklagte hatte die Gewalttaten im Prozess mit seiner Religion begründet. „Man kann von einem Muslim nicht erwarten, dass er ruhigbleibt, wenn der Prophet beleidigt wird.“(dpa)

Mehr im Laufe des Tages an dieser Stelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.