In der Familie der Union

Seehofer strebt nach "höherer Verantwortung"

+
CSU-Chef Seehofer strebt nach der Bayern-Wahl eine größere Rolle in der Union an. Das Wahlergebnis bedeute für ihn "in allererster Linie eine noch höhere Verantwortung in der politischen Familie der Union - und für den Freistaat Bayern."

 München - CSU-Chef Seehofer strebt eine größere Rolle in der Union an. Das Wahlergebnis in Bayern bedeute für ihn "in allererster Linie eine noch höhere Verantwortung in der politischen Familie der Union - und für den Freistaat Bayern."

Das sagte der bayerische Ministerpräsident der Zeitung "Die Welt" vom Samstag. Die CSU hatte bei der Wahl am vergangenen Sonntag die absolute Mehrheit zurückerobert.

Bundestagswahl 2013: Hintergründe und Infos finden Sie hier

Es gehe ihm "nicht um Machtausübung", sagte Seehofer. Vielmehr müsse die Union insgesamt, also CDU und CSU, als "führende Volkspartei in Deutschland für die Zukunft" gefestigt werden. Das Zeitalter der Volksparteien sei nicht zu Ende. Die CSU sei putzmunter, "und auch der Parteivorsitzende ist putzmunter", fügte Seehofer hinzu.

Bilder vom Wahlabend in Bayern

Bilder vom Wahlabend in Bayern

Das Potenzial der Union sehe er im Bund "oberhalb von 40 Prozent", sagte der bayerische Ministerpräsident der "Welt" mit Blick auf die anstehende Bundestagswahl. Zuletzt hatten Umfragen ein knappes Rennen zwischen den Regierungsparteien und der Opposition bei der Abstimmung am Sonntag nahegelegt.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.