Nach Andrea Nahles' Lied

Singende Politiker: Hitparade der Volksvertreter

+

Berlin. Spott gab es im Netz für Andrea Nahles` Darbietung des Pippi-Langstrumpf-Lieds. Aber warum eigentlich? Schließlich ist Nahles nicht die erste Volksvertreterin, die singt. Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel gab ihre Gesangskünste schon zum Besten. Hier eine Top-Zehn der Darbietungen:

Platz 10: Heinz-Christian Strache: „HC Strache Rap“:

Wer junge Wähler erreichen will, muss auch mal zu unkonventionellen Wahlkampfmitteln greifen. So wie der österreichische Rechtspopulist und ÖFP-Politiker Heinz-Christian Strache im Wahlkampf 2006, wo er mit dem „HC-Strache-Rap“ den harten Rapper mimte. Zum Video

Platz 9: Hugo Chavez: „Motivos Llaneros“:

Den Gesangskünsten von Venezuelas verstorbenem Präsidenten Hugo Chavez konnte niemand entkommen. Damit er nach Lust und Laune das Fernsehprogramm mit seinen Auftritten unterbrechen konnte, ließ der Commandante sogar die Mediengesetze Venezuelas ändern. Eine seiner bekanntesten Darbietungen gibt es hier.

Platz 8: Boris Jelzin: „Kalinka“:

Für manchmal freiwillig, manchmal auch unfreiwillig komische Momente war Russlands erstes demokratisch gewähltes Staatsoberhaupt Boris Jelzin bekannt. Dieser Auftritt Jelzins 1994 in Berlin gehört dabei zu den Höhepunkten. Erst dirigierte er die Blaskapelle, dann griff der damalige russische Präsident selbst zum Mikrofon und trällerte den Gute-Laune-Evergreen „Kalinka“. Zum Video

Platz 7: Silvio Berlusconi: „Pigalle“:

Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist der Profi unter den singenden Politikern. In den 50er-Jahren verdiente er sich seine Brötchen als Sänger auf Kreuzfahrtschiffen. Unvergessen bleibt dieser Auftritt:

Platz 6: Jürgen Rüttgers: „YMCA“ (Nordrhein-Westfalen Remix)

Jürgen Rüttgers singt während einer Karnevalssitzung live im Fernsehen. Es ist ein Liebeslied an Nordrhein-Westfalen, zur Melodie der Schwulen-Hymne „YMCA“. Damit wollte der damalige Landesvater wohl Volksnähe zeigen. Genützt hat es ihm nicht: Wenige Monate später wurde Rüttgers abgewählt. Zum Video

Platz 5: Barack Obama - „Sweet Home Chicago“

Er kann es: US-Präsident Obama zeigte mit seiner Coverversion des Al-Green-Klassikers, dass er Soul im Blut hat. Das Video von Obamas Auftritt wurde binnen weniger Stunden nach Veröffentlichung zum Renner in sozialen Netzwerken. Zum Video

Platz 4: Hannelore Kraft - „New York New York“

Um den Sieg der Sozialdemokraten in Nordrhein-Westfalen bei der Landtagswahl 2012 zu feiern, griff Hannelore Kraft zum Mikrofon. Mit Frank Sinatras „New York New York“ hatte sie sich gewiss keinen leichten Song ausgesucht. Hörenswert ist ihre Darbietung aber allemal. Zum Video

Platz 3: Wladimir Putin - „Blueberry Hill“

Eins kann Russlands Präsident Wladimir Putin nicht: über sich selbst lachen. Gern präsentiert sich Putin in der Öffentlichkeit beim Riesenfische fangen oder beim Kraniche fliegen. Dabei legt er stets Wert auf Ernsthaftigkeit. Auch bei seinem Auftritt während einer Benefizveranstaltung legt der Präsident eine ernste Miene auf. Zum Video

Platz 2: Bill Clinton - „Imagine“

John Lennons Traum von einer neuen Welt inspirierte auch Ex-US-Präsident Bill Clinton zu berührenden Tönen. Anfang der 90er-Jahre sang er gemeinsam mit 40 arabischen und 40 jüdischen Kindern „Imagine“. Zum Video

Platz 1: Angela Merkel: „Marmor, Stein und Eisen bricht“

Leider nur sehr kurz und durch den Leierkasten nur schwer hörbar, lieferte Merkel eine Gesangseinlage des Schlagers „Marmor, Stein und Eisen bricht“. Soviel Mut muss belohnt werden: Platz Eins der singenden Politiker geht an die Bundeskanzlerin. Zum Video

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.