SPD-Chefin als Mutter 

So wächst Ella (7) auf - Andrea Nahles verrät Privates über ihre Tochter 

+
SPD-Chefin Andrea Nahles spricht über ihre Mutterrolle 

SPD-Chefin Andrea Nahles hat in einem Interview  über private Details aus ihrem Leben gesprochen und verraten, wie sie das Leben als alleinerziehende Mutter meistert. 

Berlin - SPD-Chefin Andrea Nahles (48) kann bei der Betreuung von Tochter Ella (7) nach eigenen Worten auf familiäre Unterstützung zählen. „Ich weiß, dass es mir viel besser geht als vielen Müttern, die ganz auf sich allein gestellt sind“, sagte Nahles in einem Interview des Magazins „Bunte“ vom Donnerstag. „Ella wächst in einem Dreiecksverhältnis aus, mit Mama, Papa, Oma“, so die Politikerin über ihre Tochter. „Meine eigene Situation - so privilegiert ich bin - macht mir auf politischer Ebene deutlich: Familien in Deutschland brauchen mehr Unterstützung.“

Nachdenkliche Bilanz ihrer Ehe 

Auf ihre gescheiterte Ehe mit Ellas Vater blickt Nahles nachdenklich zurück: „Das hatte ich mir auch anders vorgestellt. Man geht ja keine Ehe ein, um sie nach einigen Jahren zu beenden.“ Nahles und der Kunsthistoriker Marcus Frings hatten Anfang 2016 ihre Trennung bekannt gegeben.

Ein gemeinsames Gebet mit ihrer Tochter bereite ihr große Freude, berichtet Nahles: Sie bete nicht jeden Tag, „aber immer mal wieder“, sagte sie. „Mit Ella macht Beten besonders viel Spaß.“ Sie lese der Siebenjährigen auch aus der Kinderbibel vor. „Sie hat nicht immer Lust darauf, aber es funktioniert sehr gut.“ Die Lieblingsgeschichte der Kleinen sei die von David und Goliath.

dpa 

Auch Angela Merkel hat ein Privatleben: So kauft sie im Supermarkt ein 

Ihre Ruhe hat die Kanzlerin nicht einmal im Urlaub:Dramatische Forderung - Merkel soll ihren Urlaub sofort beenden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.