HNA Meinung

Kommentar zur Arbeit am Sonntag: Noch hält der Schutz

Nein, das Bundesverwaltungsgericht hat nicht darüber befunden, ob es erlaubt ist, sonntags zu ruhen oder zu arbeiten. Das kann jeder nur für sich selbst beantworten. Ein Kommentar von Tibor Pézsa.

So selbstverständlich, wie wir rund um die Uhr bedient werden wollen, so selbstverständlich arbeiten viele auch am siebten Tag. Der unduldsame Kunde, der wir auch sind, hat viel Verständnis für eine nach wirtschaftlichen Interessen durchoptimierte Welt.

So geriet die Kollision der Sonntagsruhe mit den ökonomischen Begehrlichkeiten landauf landab zu einer Ortsbestimmung: Wieviel Sonntag wollen wir noch schützen? Wer entscheidet darüber? Der Chef, die ökonomischen Zwänge, eine wirtschaftsfreundliche Landesregierung? Oder immer noch das Grundgesetz, auch wenn viele nicht mehr wissen, was denn dort in Artikel 140 mit „seelischer Erhebung“ gemeint gewesen sein könnte, die zu schützen ist. Es muss etwas Wichtiges gewesen sein.

Auch deswegen hat das Bundesverwaltungsgericht weise entschieden: Wer das Grundgesetz aufweichen will, der braucht dafür eine gut und öffentlich begründete Gesetzesänderung. Sonst bleibt es dabei. tpa@hna.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.