"Sie ist die richtige Person"

"Stick with Mutti": Engländer hoffen auf Merkel

+
Angela Merkel scheint Englands Liebling zu sein.

London - Das einflussreiche britische Nachrichtenmagazin „The Economist“ macht sich für die Wiederwahl von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stark.

 In der neuesten Ausgabe empfiehlt das wirtschaftsliberale Blatt: „Stick with Mutti“ („Halte Dich an Mutti“ - einem Spitznamen der Kanzlerin). „Wir glauben, dass Frau Merkel die richtige Person ist, um ihr Land zu führen und folglich auch Europa.“ Auf der Titelseite ist Merkel auf einem Podest zu sehen, während um sie herum europäische Wahrzeichen wie Big Ben, Eiffelturm und Schiefer Turm von Pisa am Kippen sind.

Die lustigsten Wahlkampf-Pannen der Politiker

Die lustigsten Wahlkampf-Pannen der Politiker

Der „Economist“ sprach sich zugleich für eine Neuauflage der bestehenden schwarz-gelben Koalition und gegen eine große Koalition aus Union und SPD aus. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sei unter Merkel zwar ein „ausgezeichneter Finanzminister“ gewesen, seine Partei seither aber deutlich nach links gerückt. Im Unterschied zu Deutschland ist es in englischsprachigen Ländern gang und gäbe, dass Zeitungen Wahlempfehlungen abgeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.