Warnungen im Harz

Sturm und Wind zum Silvesterabend

+
Symbolbild Sturm

Hannover/Leipzig. Statt weißer Winterpracht milde Temperaturen und kräftiger Wind: Silvester wird in Niedersachsen und Bremen stürmisch. Für beide Länder hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) Warnungen vor Wind mit starken bis stürmischen Böen herausgegeben.

Für den Brocken und den Oberharz hat der DWD seine Warnung verstärkt: Bis zum Abend werde es in Regionen, die über 1000 Meter hoch gelegen sind, orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 115 Kilometern pro Stunde (km/h) geben, vereinzelt bis zu 125 km/h, wie die Meteorologen am Montag in Leipzig erklärten.

Lesen Sie auch

Silvester: Einschränkungen bei Böllerei – Sonderfahrplan für Trams

Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits am Sonntag vor Unwettern auf dem Brocken gewarnt. Wegen der orkanartigen Böen könnten in dem Gebiet zum Beispiel Bäume entwurzelt oder gar Dächer beschädigt werden. Auch an der Nordseeküste könne es zu starken bis stürmischen Böen kommen, hieß es am Montag.

Am Wochenende hielt das stürmische Regenwetter Ausflügler und Urlauber von einem Besuch der Küste allerdings nicht ab. Viel los war vor allem auf den Ostfriesischen Inseln. "Seit Tagen sind die Parkplätze im Hafen dicht", sagte ein Sprecher der Polizei Norden am Sonntag. Im Harz ist dagegen weniger los, seit der letzte Schnee geschmolzen ist. Und auch für die ersten Tage im neuen Jahr ist nicht mit weißer Winterpracht zu rechnen: Eistage mit Höchstwerten unter null Grad sind laut DWD in den ersten Januartagen in ganz Deutschland nicht zu erwarten. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.