Nach 50 Jahren Unabhängigkeit 

König von Swasiland will sein Reich umbenennen - einen Namen hat er schon gefunden

+
König Mswati III. von Swasiland - hier mit der Präsidentin von Thailand.

Zur Feier des 50. Jahrestags der Unabhängigkeit von Großbritannien hat sich der König von Swasiland einen neuen Namen für sein Reich ausgedacht.

Mbabane - Der als absoluter Monarch herrschende König von Swasiland hat seinem Land einen neuen Namen verordnet. Künftig soll es „eSwatini“ heißen, was übersetzt etwa der „Ort der Swasis“ bedeutet. König Mswati III. verkündete die Namensänderung bei den Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von Großbritannien. Swasiland hatte damals den Englischen Namen für das Land beibehalten. Von jetzt an werde das Land „Königreich eSwatini“ heißen, erklärte der Monarch am Donnerstag örtlichen Medienberichten und einem YouTube-Video seines Auftritts zufolge.

Mswati III., einer der letzten absoluten Monarchen auf der Welt, regiert das kleine an Südafrika und Mosambik grenzende Land bereits seit 1986. Politische Parteien sind verboten, die Presse ist nicht frei. Der 50-Jährige ist für einen verschwenderischen Lebensstil bekannt, zwei Drittel der 1,4 Millionen Einwohner leben der Weltbank zufolge jedoch in Armut. Der Monarch ist bekennender Polygamist und hatte 2015 nach offiziellen Angaben mindestens 14 Ehefrauen.

Swasiland hält den traurigen Rekord, die weltweit höchste Rate an HIV-Infektionen zu haben. Mehr als jeder vierte Bewohner ist betroffen. Das Land weist auch die höchste Tuberkulose-Infektionsrate auf. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt nur bei 56 Jahren - fast 30 Jahre weniger als in Deutschland.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.