Auch sein Vize Shakir ist tot

Taliban-Anführer in Afghanistan getötet

+
Mullah Dadullah ist ums Leben gekommen.

Kabul - Den US-geführten internationalen Truppen in Afghanistan ist ein Schlag gegen die Taliban gelungen: Bei einem NATO-Luftangriff seien ein ranghoher Führer der pakistanischen Taliban und sein Stellvertreter sowie zehn Extremisten getötet worden.

Dies teilte ein Militärsprecher am Samstag mit. Der selbst erklärte Taliban-Führer der pakistanischen Stammesregion Bajur, Mullah Dadullah, sei am Freitag in Kunar, einer Provinz in Ostafghanistan an der Grenze zu Bajur, ums Leben gekommen. Dadullah soll die Führung der Taliban in der Region übernommen haben, nachdem sein Vorgänger Maulvi Faqir Mohammed vor den pakistanischen Militäreinsätzen nach Afghanistan geflohen war.

Dadullah sei verantwortlich für die Bewegung von Kämpfern und Waffen sowie Angriffe gegen afghanische und Bündnis-Soldaten gewesen, hieß es in einer Erklärung des Militärbündnisses am Samstag. Bei dem Angriff seien auch Dadullahs Vize Shakir sowie zehn weitere Extremisten umgekommen.

Der Militärsprecher machte keine Angaben dazu, ob es sich bei dem Angriff um den einer Drohne oder eines bemannten Kampfflugzeuges gehandelt habe. Ein Sprecher der pakistanischen Taliban sagte indes, Dadullah sei bei einem Drohnenangriff in Kunar getötet worden. Maulana Abu Bakar sei zum Nachfolger Dadullahs ernannt worden.

Pakistanischen Geheimdienstkreisen zufolge kamen Dadullah und 19 weitere Taliban-Kämpfer bei dem Angriff am Freitagnachmittag ums Leben. Zunächst hieß es, der Angriff habe sich auf pakistanischem Territorium ereignet, später wurde eingeräumt, dass er sich auf afghanischem Hoheitsgebiet zugetragen habe.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.