Partei zog CDU-Wähler

Der Teddybär - ein Kommentar zum FDP-Erfolg

+

Überraschungssieger der Niedersachsen-Wahl ist die FDP. Einige sagten voraus, sie würde an der Fünf-Prozent-Klausel scheitern. Nun hat sie über neun Prozent erreicht. Warum? Ein Kommentar von HNA-Chefredakteur Horst Seidenfaden.

Ein Drittel der Wähler in Niedersachsen hat sich erst kurzfristig entschieden, für welche Partei und welchen Kandidaten es stimmen würde. Dass viele von ihnen von den alarmierenden Umfragewerten der FDP in den vergangenen Tagen motiviert wurden, der Partei über die Hürde zu helfen, ist mehr als nur eine Vermutung.

Viele Wähler votierten zudem für den CDU-Kandidaten im Wahlkreis und gaben die Zweitstimme der FDP. Was also ist die FDP nach dieser Wahl? Eine Partei für Unentschlossene? Ein Trittbrettfahrer auf dem CDU-Zug? Ein - beinahe mitleidig gewählter - Dauer-Mehrheitsbeschaffer für den großen Partner CDU? Bezeichnend an den Fragen ist, dass sie sich, wie die meisten Wähler wohl auch, nicht mit politischen Inhalten befasst.

Die FDP, das ist nach dieser Wahl deutlich, wird von vielen als Knuddel-Partei gesehen, als politischer Teddybär, den man, wenn er vom Parlaments-Ausschluss bedroht ist, lieb haben muss. Politisch ist das ein Bankrott. Aber das scheint die Wähler wenig zu interessieren. Und die Liberalen, das wird nach dem deutlichen Buhlen um die Zweitstimmen klar, leider auch nicht.

Von Horst Seidenfaden

Fotos: Niedersachsen-Wahl: Die besten Bilder

Niedersachsen-Wahl: Die besten Bilder

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.