Tierische Weihnachten im Weißen Haus

+
Der "first dog" Bo ist der Star in dem Video, das das Weiße Haus veröffentlicht hat.

Washington - Ein Weihnachtsvideo mit dem Präsidentenhund Bo als Hauptdarsteller sorgt in den USA für Furore.

Es zeigt, wie der portugiesische Wasserhund mit den niedlichen weißen Pfötchen zur Musik von Tschaikowskis Nussknacker durch die adventlich dekorierten Säle des Amts- und Wohnsitzes von Barack Obama tapst. Mit prüfendem Blick begutachtet der Vierbeiner einige der 54 wunderbar geschmückten Tannenbäume in der Zentrale der Weltmacht.

„Bo macht die abschließende Inspektion der Weihnachtsdekorationen“, beschreibt das Weiße Haus die Szene auf der offiziellen Website. Ziemlich ins Stutzen gerät Bo allerdings, als er bei dem Rundgang ein Abbild seiner selbst entdeckt - ein großer Stoff-Hund mit einer Weihnachtsmann-Mütze auf dem Kopf...

Hier können Sie sich das Video bei YouTube ansehen

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.