Trauerfeier in der Frauenkirche und im Bayerischen Landtag - Bilder

Bundespräsident Joachim Gauck.
1 von 13
Bundespräsident Joachim Gauck.
Gaucks Lebensgefährtin Daniela Schadt und Bundeskanzlerin Angela Merkel.
2 von 13
Gaucks Lebensgefährtin Daniela Schadt und Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Kardinal Reinhard Marx.
3 von 13
Kardinal Reinhard Marx.
Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter, Pter Küspert, Präsident des Bayerischen Verfassungsgerichtshofes, Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Ministerpräsident.
4 von 13
Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter, Pter Küspert, Präsident des Bayerischen Verfassungsgerichtshofes, Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Ministerpräsident.
Kanzlerin Angela Merkel.
5 von 13
Kanzlerin Angela Merkel.
Verkehrsminister Alexander Dobrindt, Vizekanzler Sigmar Gabriel und Arbeitsministerin Andrea Nahles.
6 von 13
Verkehrsminister Alexander Dobrindt, Vizekanzler Sigmar Gabriel und Arbeitsministerin Andrea Nahles.
Bundesinnenminister Thomas de Maiziere.
7 von 13
Bundesinnenminister Thomas de Maiziere.
In der Liebfrauenkirche in München wurde der Opfer des Amoklaufes gedacht.
8 von 13
In der Liebfrauenkirche in München wurde der Opfer des Amoklaufes gedacht.
Viele Menschen kamen.
9 von 13
Viele Menschen kamen.

München - München hat in einem ökumenischen Gottesdienst in der Frauenkirche und bei einem Trauerakt im Bayerischen Landtag der neun Todesopfer des Amoklaufs gedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Merkels Karriere in Bildern: Von der Physikerin zur mächtigsten Frau der Welt
Merkel sagte, sie sei nicht als Bundeskanzlerin geboren. In unserer Bilderstrecke können Sie sehen, wie sie sich zu der …
Merkels Karriere in Bildern: Von der Physikerin zur mächtigsten Frau der Welt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.