Ein Kommentar

Trump-Kim-Gipfel: Vereinbarung bislang nur auf dem Papier

+
Menschen beobachten im Hauptbahnhof von Seoul das Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim auf einem Fernsehschirm.

Historisches Treffen zwischen US-Präsident Trump und Koreas Diktator Kim in Singapur. Man habe eine Vereinbarung über Abrüstung erzielt, sagen beide. Dazu ein Kommentar von Nachrichtenredakteur Wolfgang Blieffert. 

Einen good deal zu machen, ein gutes Geschäft, war stets Donald Trumps größtes Anliegen. In Kim Jong Un hat er jetzt einen idealen Partner gewonnen. Für beide war der Gipfel von Singapur vor allem eines, ein spektakulärer Propagandaerfolg. Nordkoreas isolierter Diktator hat im Angesicht der Weltöffentlichkeit auf Augenhöhe mit Trump verhandelt, ein Prestigegewinn, der ihm auf mittlere Sicht das politische Überleben sichert. Der US-Präsident kann wie gewohnt wortreich mit seinen angeblich epochalen Erfolgen um den Weltfrieden prahlen. Seine Anhänger werden es ihm bei den Novemberwahlen danken.

Was das alles aber wert ist, muss sich erst noch zeigen. Nordkorea hat angeblich seine Denuklearisierung zugesagt, die aber so Kim – an eine entsprechende Abrüstung von Amerikanern und Südkoreanern gebunden sein sollte. Ob es dabei bleibt, darüber schweigen sich beide Seiten noch aus. Ebenso ungeklärt ist, wie die atomare Abrüstung Nordkoreas überprüft werden soll und ob sie wirklich unumkehrbar sein wird.

Der Teufel lauert bekanntlich im Detail. Deshalb dauerten die Verhandlungen mit dem Iran über dessen Atomprogramm auch mehrere Jahre. Insofern ist mit der Vereinbarung von Singapur noch kaum etwas gewonnen. Und Kim hat gewiss den G7-Gipfel genau beobachtet und weiß, was Zusagen dieses US-Präsidenten in Wahrheit wert sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.