Zusätzlichen Screening-Maßnahmen

Trump zieht Zügel bei Flüchtlingen noch einmal an

+
Donald Trump.

Die USA haben die Einreisebestimmungen für Flüchtlinge aus elf sogenannten Hochrisikoländern noch einmal verschärft.

Washington - Die USA haben die Einreisebestimmungen für Flüchtlinge aus elf sogenannten Hochrisikoländern noch einmal verschärft. Das teilte das Heimatschutzministerium am Montag in Washington mit. Flüchtlinge aus bestimmten Ländern würden zusätzlichen Screening-Maßnahmen unterzogen. Bei der Aufnahme von Flüchtlingen, bei der Debatte um deren Zahl und deren Herkunftsländer soll künftig grundsätzlich die Frage der eigenen Sicherheit des Aufnahmelandes an erster Stelle stehen. Derzeit besteht eine Obergrenze von 50 000 pro Jahr. Die Liste der betreffenden Länder soll zudem ständig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Die Maßnahme ist eine Folge des Einreisestopps, den US-Präsident Donald Trump vor einem Jahr verhängt hatte. Nach juristischen Auseinandersetzungen setzte der Oberste US-Gerichtshof das Dekret wieder in Kraft. Nach Ablauf von 120 Tagen beschloss Trump am 24. Oktober vergangenen Jahres, das US-Flüchtlingsprogramm grundsätzlich weiterlaufen zu lassen.

Lesen Sie auch: Mauer und Muslime: Trumps größte Wahl-Versprechen und was daraus wurde

Für Flüchtlinge aus elf Ländern, die nie namentlich genannt wurden, ordnete er im Oktober jedoch weitere Überprüfungen binnen einer Frist von 90 Tagen an. Diese Frist, während der Menschen aus den betroffenen Ländern nur von Fall zu Fall in die USA aufgenommen werden konnten, ist nun ausgelaufen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.