Über Mittelmeer verschwunden

Türkischer Kampfjet wohl abgeschossen

+
Eine McDonnell Douglas F-4E Phantom II der türkischen Luftwaffe.

Istanbul - Ein türkisches Militärflugzeug ist am Freitag vor der syrischen Küste verschollen. Die Hintergründe waren auch Stunden nach dem Vorfall noch unklar.

Ein türkisches Militärflugzeug ist am Freitag vor der syrischen Küste verschollen. Die Hintergründe waren auch Stunden nach dem Vorfall noch unklar. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sagte bei einer Pressekonferenz in Ankara: “Wir haben ein Flugzeug verloren und wir haben keine Informationen darüber, was passiert ist und ob es abgestürzt ist.“

Die Türkei habe zusammen mit Syrien eine Such- und Rettungsoperation im Mittelmeer eingeleitet. Am Abend war den Angaben zufolge auch noch unklar, was aus den beiden Piloten geworden ist.

Erdogan wies Onlineberichte der türkischen Zeitung “Hürriyet“ zurück, wonach sich Damaskus wegen des Flugzeugs bei ihm entschuldigt habe. “Ich habe keine solche Information erhalten“, sagte er. Fragen, warum der türkische Jet so nahe an der syrischen Küste unterwegs war, beantwortete er nicht.

Der Nachrichtensender CNN Türk hatte zuvor auf seiner Website gemeldet, das in Malatya gestartete Flugzeug sei acht Seemeilen von der Küste entfernt ins Mittelmeer gestürzt.

Das Verhältnis zwischen der syrischen Führung und der türkischen Regierung, die mit den Gegnern von Präsident Baschar al-Assad sympathisiert, ist seit dem vergangenen Jahr sehr angespannt. Die syrischen Deserteure unterhalten ein Lager in der Türkei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.