Umfrage: CSU wieder im Aufwind

+
Die CSU befindet sich einer neuen Umfrage zufolge wieder leicht im Aufwind.

München - Die CSU befindet sich einer neuen Umfrage zufolge wieder leicht im Aufwind. Wäre jetzt Landtagswahl bekämen die Christsozialen mehr Prozent als 2008. Trotzdem bräuchten sie einen Partner.

Nach der am Mittwoch von der “Bild“-Zeitung veröffentlichten Emnid-Erhebung kämen die Christsozialen derzeit in Bayern auf 44 Prozent - dieses Ergebnis würde knapp über dem der Landtagswahl 2008 liegen (damals: 43,4 Prozent). Das von der SPD favorisierte Bündnis mit Grünen und Freien Wählern käme zusammen auf nur 43 Prozent. Für die Erhebung, über die am Mittwoch die „Bild“-Zeitung berichtete, hatte Emnid im Auftrag der CSU 1000 Wahlberechtigte in Bayern befragt.

Die CSU müsste sich aber für eine erneute Regierungskoalition einen neuen Partner suchen: Die FDP würde laut der Umfrage von Mitte Dezember ebenso wie die Linken mit 2 Prozent den Einzug in den Landtag deutlich verpassen. Die Piratenpartei könnte hingegen die Fünf-Prozent-Hürde knapp überspringen - sie liegt bei rund 5 Prozent.

Im Detail käme die SPD mit ihrem Spitzenkandidaten, Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, auf 21 Prozent - 2,4 Prozentpunkte mehr als bei der Wahl 2008. Die Grünen liegen bei 13, die Freien Wähler bei 9 Prozent.

Zuletzt war eine Forsa-Umfrage von Ende November auf teils deutlich andere Zahlen gekommen: Die CSU lag hier bei 41 Prozent, die SPD bei 24 und die Grünen bei 10. Die Ergebnisse von den Freien Wählern, den Piraten und der FDP unterscheiden sich in den beiden Umfragen hingegen um jeweils maximal einen Prozentpunkt.

SPD-Landeschef Florian Pronold betonte mit Blick auf die neue Umfrage, die CSU komme „nicht vom Fleck“. „Das Rennen um den Einzug in die Staatskanzlei ist offen und bleibt spannend - selbst nach der Umfrage, die viel günstiger für die CSU aussieht als alle anderen.“ Die Oppositionsparteien zusammen lägen deutlich vor der CSU.

lby

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.