Nachfolgerin von Pompeo

Umstrittene neue CIA-Chefin: Trump nominiert Gina Haspel

+
Gina Haspel.

US-Präsident Donald Trump hat Gina Haspel offiziell als neue Chefin des Auslandsgeheimdienstes CIA nominiert. Trump habe den Senat über die Personalie informiert, teilte das Weiße Haus am Dienstag (Ortszeit) mit.

Washington - Die 61-Jährige soll damit Mike Pompeo nachfolgen, der neuer US-Außenminister werden soll.

Die Personalie gilt als umstritten, da Haspel Medienberichten zufolge 2002 ein US-Geheimgefängnis in Thailand leitete. In diesem seien Terrorverdächtige durch sogenanntes Waterboarding (simuliertes Ertränken) gefoltert worden, berichtete unter anderem der Sender CNN. Zudem werfen Kritiker Haspel vor, sie sei später an der illegalen Zerstörung von Videos solcher Verhöre beteiligt gewesen.

Nachfolgerin von Pompeo

Die bisherige Vizedirektorin der CIA muss in ihrem neuen Amt noch vom Senat bestätigt werden. Die Anhörung vor dem Senat werde voraussichtlich im Mai stattfinden, schrieb „USA Today“. Trump hatte Mitte März seinen Außenminister Rex Tillerson entlassen und den bisherigen CIA-Chef Pompeo als dessen Nachfolger benannt.

Lesen Sie auch: Trump: Direkte Gespräche mit Nordkorea - Pompeo traf Machthaber Kim

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.