Guttenberg nimmt Homepage vom Netz

+
Auf der Startseite der offiziellen Homepage von Karl-Theodor zu Guttenberg war am Sonntag ein ungewohntes Bild zu sehen.

Berlin - Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist im Visier von unbekannten Aktivisten. Am Sonntag wurde seine Homepage gehackt.

Auf der offiziellen Homepage von Karl-Theodor zu Guttenberg hat sich am Sonntag ein ungewohntes Bild geboten. Nach dem Kuchenangriff auf dem ehemaligen Verteidigungsminister am Donnerstag, wird der Adelige nun auf seinem eigenen Internetauftritt verballhornt.

Zu sehen ist dort eine Fotomontage mit dem Kopf von zu Guttenberg, auf dem ein Kuchen zerbricht. Daneben steht ein Text mit der Bekanntmachung, dass "Karl-Theodor zu Guttenberg am heutigen Tag zum Bundeskuchenminister ernannt wurde." Auch seine angebliche Antrittsrede wird zitiert: "Ich werde dies mit all meinem Wissen und Gewissen ausüben und stehe den neuen Aufgaben positiv gegenüber, welche mich begleiten werden."

Guttenberg: Die besten Sprüche zur Plagiats-Affäre

Guttenberg: Die besten Sprüche zur Plagiats-Affäre

Weiter heißt es: "Als Bundeskuchenminister ist es meine Aufgabe, die Kuchengesetze der Bundesrepublik Deutschland zu wahren und dafür zu sorgen, dass wir auch weiterhin in Frieden essen können."

Der ehemalige Verteidigungsminister, der auch schon auf den Kuchenangriff mit Humor reagiert hatte, nimmt die Attacke gelassen: Laut bild.de sagte zu Guttenberg: "Coole Aktion. Ich freue mich über diesen unerwarteten Karrieresprung." Jedoch müsse die Homepage vorübergehend offline gehen, "um alle verfügbaren Kuchen und Torten zu aktualisieren."

Die Homepage wurde inzwischen offline genommen.

bix

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.