Jahn neuer Beauftragter für Stasi-Unterlagen‎

+
Der neue Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn.

Berlin - Der ehemalige DDR-Bürgerrechtler Roland Jahn wird neuer Chef der Stasi-Unterlagenbehörde. Die Mitglieder des Bundestags sprachen sich am Freitag mit großer Mehrheit für den 57-Jährigen Journalisten aus.

535 Abgeordnete stimmten für Jahn, 21 gegen ihn, 21 enthielten sich. Das Bundeskabinett hatte ihn Ende November 2010 für die Nachfolge von Marianne Birthler vorgeschlagen, die ihre Amtszeit im März turnusgemäß beendet.

Jahn galt als einer der ärgsten Gegner des DDR-Regimes. Nach politischer Verfolgung und Verhaftungen wurde er 1983 zwangsweise ausgebürgert. Von Westberlin aus organisierte er weiter die Unterstützung der DDR-Opposition. Seit 1991 arbeitet Jahn als Fernsehredakteur. Die Amtszeit des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen beträgt fünf Jahre. Er kann einmal wiedergewählt werden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.