Kandidaten für Landtagswahl 2013

Unterbezirk nominiert SPD-Trio

Ronald Schminke

Göttingen. Ronald Schminke (Hann. Münden), Gabriele Andretta (Göttingen) und Doris Glahn (Duderstadt) sind die Kandidaten des SPD-Unterbezirks Göttingen für die Landtagswahl im Januar 2013. Der Vorstand des Unterbezirks hat diese drei Vorschläge jetzt nach Angaben des Unterbezirks einstimmig gebilligt. „Das ist ein starkes Signal für die Landtagswahl. Die SPD tritt im Landkreis Göttingen mit drei hervorragenden Kandidaten an“, sagte der Vorsitzende des Unterbezirks, der SPD-Bundestagsabgeordnete Thomas Oppermann.

Im Frühjahr entscheiden nun die Delegierten der Ortsvereine in den drei Wahlbereichen in Konferenzen über ihre Direktkandidaten, bevor im Sommer eine Landeskonferenz die Landesliste aufstellt.

Während Gabriele Andretta seit 1998 im Landtag sitzt und Ronald Schminke dem Parlament seit 2008 angehört, kandidiert Doris Glahn erstmals für den Landtag. Die 52 Jahre alte verheiratete Mutter von zwei Kindern leitet das Patienten-Service-Zentrum im Klinikum Kassel. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Göttingen und gehört seit dem vergangenen Jahr dem Stadtrat in Duderstadt an. (coe) Fotos:  dpa, nh

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.