Verrücktes Militärmanöver

Bääh! US-Soldaten trinken Schlangenblut

+
Sieht aus wie Dschungelcamp, ist aber eine knallharte Militärübung: Cobra Gold.

Chiang Mai - Man traut US-Soldaten einiges zu, aber dieses Manöver stellt alles in den Schatten: Bei "Cobra Gold" in Thailand trinken sie Schlangenblut, beißen Hühnern die Kehle durch und essen Käfer.

Hühnern die Kehle durchbeißen, Insekten essen, Schlangen häuten, ausquetschen und das Blut trinken - was US-Soldaten im Rahmen der Militärübung "Cobra Gold" machen, ist kein Ableger des Dschungelcamps, sondern eine knallharte Ausbildung. 

Es handelt sich dabei um eine einwöchige Exerzier-Schau, an der rund 13000 Soldaten aus sieben Ländern teilnehmen, darunter auch die USA. Die diesjährige „Cobra Gold“ wird auf einer Militärbasis im thailändischen Chiang Mai ausgetragen. Durch die gemeinsamen Übungen sollen die Beziehungen der Asien-Pazifik-Region verstärkt werden.

Klicken Sie sich durch die kuriosen Bilder - aber Achtung: nichts für schwache Nerven!

"Cobra Gold" - Soldaten trinken Schlangenblut und beißen Hühnern die Kehle durch

dh

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.