US-Vorwahlkampf: Trump bei Republikanern weiter vorn

+
US-Politmilliardär Donald Trump ist Spitzenreiter unter den republikanischen Präsidentschaftsbewerbern. Foto: Erik S. Lesser

Washington (dpa) - US-Politmilliardär Donald Trump bleibt Spitzenreiter unter den republikanischen Präsidentschaftsbewerbern.

In einer am Montagabend (Ortszeit) veröffentlichten aktuellen Umfrage des US-Senders NBC News und der Zeitung "Wall Street Journal" unter potenziellen republikanischen Wählern sprachen sich 25 Prozent für Trump aus, sein bislang bester Umfragewert im Vorwahlkampf. An zweiter Stelle lag wie schon im vergangenen Monat der Neurochirurg Ben Carson mit 22 Prozent.

Senator Marco Rubio stieg auf 11 Prozent und liegt nun an dritter Stelle, gefolgt von Senator Ted Cruz, dessen Umfragewert auf 9 Prozent stieg. Floridas Ex-Gouverneur Jeb Bush stieg von 7 auf 8 Prozent und liegt an fünfter Stelle.

Die ehemalige Managerin Carly Fiorina rutschte auf 7 Prozent ab und liegt derzeit an sechster Stelle. In den USA wird im November kommenden Jahres ein neuer Präsident gewählt, die Republikaner küren ihren Kandidaten Mitte Juli 2016 auf einem Parteikonvent in Cleveland (Bundesstaat Ohio).

NBC News

Wahlkampseite Donald Trump

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.