“Dieses Foto sagt einfach alles“

Donald Trump sorgt für peinliche Szene und erntet Spott im Netz

+
Da wird ganz genau hingeschaut: Donald Trump sieht mal besser nach, ob Frau Melania besser abstimmt.

New York - Als er selbst seine Stimme zur US-Wahl 2016 abgegeben hat, hat Donald Trump für einen peinlichen Moment gesorgt. Dafür erntete der 70-Jährige im Netz eine Menge Hohn.

Update vom 9. November 2016: Donald Trump ist zum 45. Präsidenten der USA gewählt. Wir haben seine politischen Ziele zusammengefasst. Unser US-Korrespondent kommentiert die Wahl des Republikaners.

Ein Foto des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump, der während der Stimmabgabe in die Wahlkabine seiner Ehefrau Melania herüberschielt, hat im Internet für viel Spott ausgelöst. „Es sieht so aus, als wäre Trump nicht so sicher, dass Melania auch wirklich für ihn stimmt“, schrieb ein Twitter-Nutzer. 

„Dieses Foto sagt einfach alles aus“, kommentierte ein anderer. Die Satire-Sendung The Daily Show veröffentlichte auf Twitter spöttisch eine Hotline für all diejenigen, die sich beim Wählen eingeschüchtert fühlten.

Der Spott nahm noch einmal deutlich zu, als auch ein Foto von Trumps Sohn Eric im Internet die Runde machte, der beim Wählen zu seiner Ehefrau Lara hinüberschielt. „Wie der Vater, so der Sohn“, kommentierte ein Twitter-Nutzer. 

Alle Entwicklungen zur US-Wahl 2016 finden Sie bei uns im Live-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.