US-Bundesstaat New Hampshire wählt Präsidentschaftskandidaten

+
New Hampshire ist nach Iowa der zweite Bundesstaat, in dem die beiden großen Parteien von Demokraten und Republikanern ihre Kandidaten für das Rennen ums Weiße Haus aussieben. Foto: Michael Reynolds

Concord (dpa) - Mit einem Wahlkampf bis zur letzten Minute ist der US-Bundesstaat New Hampshire in die Vorwahl zur US-Präsidentschaftswahl gestartet.

New Hampshire ist nach Iowa der zweite Bundesstaat, in dem die beiden großen Parteien von Demokraten und Republikanern ihre Kandidaten für das Rennen ums Weiße Haus aussieben.

Noch nachdem am Morgen die Wahllokale geöffnet hatten, traten die Kandidaten in Fernsehshows und Kundgebungen auf. Mit belastbaren Ergebnissen wird nicht vor 22.00 Uhr (Ortszeit/Mittwoch, 04.00 Uhr MEZ) gerechnet.

Laut Umfragen geht bei den Republikanern der New Yorker Immobilienmogul Donald Trump als Favorit ins Rennen, der in Iowa auf Platz zwei gekommen war. Bei den Demokraten führt Bernie Sanders. Der Senator aus dem Bundesstaat Vermont hat im benachbarten New Hampshire fast ein Heimspiel und liegt vor Hillary Clinton. Beide hatten sich in Iowa ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit hauchdünnen Vorteilen für Clinton geliefert.

Bei den Republikanern wird auch das Rennen um Platz zwei mit Spannung beobachtet. Mit Jeb Bush könnte ein bereits fast abgeschriebener Kandidat doch noch einmal ins Blickfeld zurückkehren. Mit Interesse wird auch beobachtet, ob Marco Rubio seinen überraschenden Höhenflug von Iowa fortsetzen kann.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.