USA: Ein Himmel voller möglicher Terroristen

Washington - Die Zahl der von US-Flügen ausgeschlossenen Terrorverdächtigen hat sich im Laufe des vergangenen Jahres mehr als verdoppelt. Knapp 21.000 mutmaßliche Terroristen stehen auf der schwarzen Liste.

Wie die Nachrichtenagentur AP am Donnerstag meldete, sind mittlerweile 21.000 mutmaßliche Terroristen gelistet. Davon besitzen nur etwa 500 Personen die US-Staatsbürgerschaft. Vor einem Jahr betrug die Zahl noch etwa 10.000.

“Sowohl die US-Nachrichtendienste als auch US-Sicherheitsbehörden und ausländische Behörden identifizieren weiterhin Menschen, die uns Schlechtes wollen, vor allem in den USA und vorwiegend im Zusammenhang mit dem Luftverkehr“, sagte der Direktor der Behörde für Verkehrssicherheit TSA, John Pistole, in einem Interview mit der

Kriterien nach Weihnachten 2009 gelockert

Der rasante Anstieg erklärt sich dadurch, dass die Regierung nach einem versuchten Anschlag auf eine Passagiermaschine in Detroit an Weihnachten 2009 die Kriterien lockerte, nach denen Personen auf die Liste gesetzt werden können. Die Liste wird von einer Abteilung der Bundespolizei FBI zusammengestellt.

Der geständige Täter, Umar Farouk Abdulmutallab, wurde zum Zeitpunkt des Anschlagsversuchs in Detroit bereits in Datenbanken der Nachrichtendienste geführt, in denen etwa auch Angehörige von Terrorverdächtigen gelistet sind. Heute gehen die Behörden davon aus, dass es über Abdulmutallab bereits genug Informationen gab, um ihn auf die Flugverbotsliste zu setzen.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.