Verkehrssünde in Göttingen bringt Abgeordnete ins Visier der Justiz

Ingrid Klopp

Göttingen/Braunschweig. Ein Verkehrsverstoß bringt die CDU-Landtagsabgeordnete Ingrid Klopp aus Brome (Kreis Gifhorn) in Bedrängnis. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittele wegen falscher Verdächtigung und Urkundenfälschung, sagte Sprecher Klaus Ziehe am Donnerstag.

Klopp sei in Göttingen bei Rot über eine Ampel gefahren. Im Anhörungsverfahren habe sie jedoch ihren Ehemann als Fahrer benannt, was mit einem Foto widerlegt werde. Später habe sie angegeben, der Anhörungsbogen sei von ihrem Ehemann und einer Mitarbeiterin ausgefüllt worden. Gegen beide werde ebenfalls ermittelt. Klopp hat nach Angaben ihres Anwaltes Michael Hoppe den Verkehrsverstoß inzwischen eingeräumt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.