2. Bundesliga

Bochum feiert ersten Heimsieg gegen Aalen

+
Die Bochumer Timo Perthel (vorn), Torschütze Mikael Forssell (l) und Selim Gündüz (r) bejubeln das 4:0 in der 89. Minute gegen Aalen.

Bochum - Der VfL Bochum hat seinen Heimfluch in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Am Freitagabend besiegte der Revierclub den Tabellenletzten VfR Aalen.

Bochum gewann mit 4:0 (1:0) und feierte dank des Eigentors von André Hainault (2. Minute) sowie der Treffer von Simon Terodde (57.), Marco Terrazzino (66.) und Mikael Forssell (89.) den ersten Heimerfolg dieser Saison. Aalen bleibt nach vier Liga-Niederlagen in Serie am Tabellenende.

Dabei zeigten sich die Gäste von dem frühen Rückschlag, als Hainault den Ball nach einer Flanke ins eigene Netz bugsierte, unbeeindruckt. Aalen war in der ersten Hälfte vor 11 709 Zuschauern tonangebend und hatte gute Chancen. Doch Fabio Kaufmann (18.) scheiterte an der Latte und Collin Quaner (30.) an Torhüter Andreas Luthe. Erst nach der Pause übernahm Bochum das Kommando.

Zielstrebig und ballsicher erarbeiteten sich die Hausherren beste Chancen. Erst vergaben Michael Gregoritsch (48./51.) und Anthony Losilla (51.), dann erzielte Terodde mit seinem zehnten Saisontor das erlösende 2:0. In der Schlussphase bauten die eingewechselten Terrazzino und Forssell den Vorsprung weiter aus.

50 Jahre Bundesliga: Die besten Momente in Bildern

50 Jahre Bundesliga: Die besten Momente in Bildern

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.