Schockierender Fall

7-jähriges Mädchen stirbt in US-Grenzgefängnis

Nach dem Tod eines Kindes werden nun die Haftbedingungen in den US-Grenzgefängnissen überprüft.

New Mexico - Diese Nachricht schockiert: Ein 7-jähriges Mädchen ist in einem US-Grenzgefängnis durch unmenschliche Haftbedingungen gestorben. Das Kind war mit seinem Vater nach einer illegalen Grenzüberschreitung inhaftiert worden. Laut Washington Post hatte das Mädchen mehrere Tage lang nichts gegessen und getrunken und starb infolge von Dehydrierung und Erschöpfung. Eine Untersuchung soll sich jetzt mit dem Fall beschäftigen und die Haftbedingungen durchleuchten.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

Rubriklistenbild: © pixabay/WikiImages (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.