"Ihr werdet nur verlieren!"

Video: Deutscher Dschihadist droht Merkel

+
Angela Merkel wird in einem Video von IS-Terroristen gezielt bedroht.

München - Die Drohungen durch die Terrororganisation IS werden immer deutlicher. Nun ist ein Video aufgetaucht, auf dem die Islamisten den westlichen Ländern drohen.

Er nennt sich Abu Dawud Al-Almani, geboren wurde er allerdings als Michael N. in Nordrhein-Westfalen. In einem Video, das anscheinend in Syrien gedreht wurde, wendet sich der vermeintliche Gotteskrieger an seine "Geschwister in Deutschland, Österreich, in der Schweiz" und ruft sie auf, sich der Terrororganisation Islamischer Staat anzuschließen und sich nicht mit den "Schmutzigen" abzugeben.

Laut einem Bericht der Zeitung "Welt" droht Abu Dawud alias Michael N. in dem rund zehnminütigen Video der westlichen Welt und richtet sich dabei ganz gezielt an Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Das Gleiche gilt für euch, ihr Deutschen! Die schmutzige Merkel! Nachdem du deine Geschenke abgegeben hast an Israel. Versammelt ihr euch alle! Hollande, Cameron, Putin! Versammelt euch gegen die Muslime. Ihr werdet nur verlieren!"

Dschihadist ist den deutschen Sicherheitsbehörden bereits bekannt

Nach Informationen der "Welt" wird der Dschihadist aus Gladbeck, NRW, von den Sicherheitsbehörden als islamischer Gefährder eingestuft. Als Anführer der Salafisten-Organisation Millatu Ibrahim, die vom Bundesinnenministerium bereits 2012 verboten worden ist, predigte er häufig in Solingen seine radikalen Theorien.

Nach seiner Ausreise 2012 verliert sich die Spur zu Abu Dawud. Er soll sich kurzzeitig in Ägypten und Libyen aufgehalten haben und anschließend nach Syrien gereist sein. Dort hat er sich der Terrororganisation Islamischer Staat angeschlossen.

Der deutsche, der britische und der französische Terrorist

In dem Video treten neben dem deutschen Dschihadisten auch zwei weitere Männer mit den Kampfnamen Abu Abdullah Al-Britani und Abdul Wadoud Al-Firansi. Die Zusätze am Ende der Namen bezeichnen die Nationalität der Krieger, also der Brite und der Franzose. Auch sie entsenden die gleichen Drohungen an die westliche Welt.

Ein wörtliches Transkript des Droh-Videos wurde von der "Site Intelligence Group", die sich der Überwachung von dschihadistischen Aktivitäten verschrieben hat, online gestellt.

vf

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.