Früher "sprach er deutsch mit uns"

Von der Leyen stellt bei Putin "Entfremdung" fest

+
Als von der Leyen den russischen Präsidenten kennen lernte, sprach er noch deutsch mit ihr.

Berlin - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat bei Wladimir Putin eine gewisse "Entfremdung" zu Deutschland ausgemacht: "Er hat sich verändert. Anfangs sprach er bei den Regierungstreffen deutsch mit uns. Das wurde von Jahr zu Jahr weniger. Schließlich sprach er nur noch Russisch."

Der russische Präsident sei seit ihrem Kennenlernen 2006 anders geworden, sagte die CDU-Politikerin der Zeitschrift "Frau im Spiegel".

Weiter urteilte von der Leyen über den Kremlchef: "Er ist hochintelligent und sehr strukturiert. Alles ist von langer Hand geplant, nichts dem Zufall überlassen. Doch sehe ich die Chance, dass eines Tages Vernunft einkehrt und verstanden wird, dass wir in Europa nur zusammen eine friedliche Zukunft haben."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.