Positionen im Internet vergleichen

Web-Tool: Was denkt mein Direktkandidat?

+
Einfach die eigene Postleitzahl eingeben und los geht's mit dem Kandidatencheck!

Hamburg - Welcher Wahlkreiskandidat stimmt mit meiner Meinung am ehesten überein? Via Internet können Wähler jetzt die Ansichten der Bewerber zur Bundestagswahl besser kennenlernen.

Die Positionen der Direktkandidaten zur Bundestagswahl können seit Donnerstag im Internet spielerisch verglichen werden. Unter www.kandidatencheck.abgeordnetenwatch.de werden 24 Thesen zu Themen wie Mindestlohn, Energiewende und Steuern aufgelistet: Klickt der Wähler eine davon an, wird ihm angezeigt, welcher Direktkandidat dieser ist - inklusive Begründung. Am Ende ist ersichtlich, mit welchem Wahlbewerber es die meisten Übereinstimmungen gibt.

Die nach eigenen Angaben unabhängige Internetplattform abgeordnetenwatch.de wurde 2004 gegründet und finanziert sich vor allem über Spenden und Förderbeiträge. Neben dem Kandidatencheck zur Bundestagswahl gibt es noch weitere Angebote der Plattform, um die Stimmabgabe zu erleichtern - etwa einen Dialog mit Wahlkreiskandidaten zur Bundestagswahl oder Kandidatenchecks zu den Landtagswahlen in Hessen und Bayern im September.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.