Wagner führt Fraktion der Bündnisgrünen

Mathias Wagner

Wiesbaden. Mathias Wagner (39) wurde gestern während einer Klausurtagung der Fraktion in Darmstadt zum neuen Fraktionschef von Bündnis90/Die Grünen im Hessischen Landtag gewählt. Er war bisher der parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion.

Wagner, der aus dem Hochtaunus kommt und dem Landtag seit 2003 angehört, folgt auf Tarek Al-Wazir, den designierten neuen Wirtschafts- und Verkehrsminister in der schwarz-grünen Koalition.

Nachfolgerin Wagners wird Angela Dorn aus Marburg. Die 31-jährige Psychologin und Mutter zweier Kinder erwartet im Frühjahr ihr drittes Kind. Sie bildete gemeinsam mit Al-Wazir das Spitzenkandidaten-Duo der Grünen zur Landtagswahl im September 2013.

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende sind Sigrid Erfurth (57/Werra Meißner) und Martina Feldmayer (49/Frankfurt). Für das Amt der Vizepräsidentin des Hessischen Landtags schlagen die Grünen erneut Ursula Hammann (58/ Groß-Gerau) vor. (wet)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.