Große Umfrage zur Wahl

Bundestagswahl: Hier können Sie abstimmen

+
Schriften, Logos und Broschüren von deutschen politischen Parteien liegen auf einem Tisch

Berlin - Deutschland geht zur Wahl. Stichtag ist der 22. September 2013. In Umfragen liegt Schwarz-Gelb noch immer vorn. Bei uns können Sie schon jetzt abstimmen, welche Partei den Kanzler oder die Kanzlerin stellen soll.

Sechs Wochen vor der Bundestagswahl 2013 am 22. September liegt derzeit noch die Koalition aus CDU/CSU und FDP vor der Opposition aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten "Stern-RTL-Wahltrend" hervor. Allerdings halten sich die Liberalen nur gerade so auf der Fünf-Prozent-Hürde und die Union hat sogar einen Punkt verloren, während die SPD und die Grünen jeweils einen Punkt gewinnen konnten.

Wenn Rot-Rot-Grün sich zusammentut, wird es knapp für Schwarz-Gelb

Eine rot-grüne Koalition käme demnach derzeit auf nur 37 Prozent und läge damit weit hinter FDP und Union, die zusammen 45 Prozent erreichten. Die Linke verlor einen Punkt und fiel zum sechsten Mal in diesem Jahr auf ihr Jahrestief von sieben Prozent. Die Piratenpartei und die Euro-kritische Partei Alternative für Deutschland (AfD) kamen auf je drei Prozent. Könnten sich die SPD und die Grünen allerdings doch noch zu einer Koalition zusammenraufen, sähe es für Schwarz-Gelb schon deutlich knapper aus (45 zu 44 Punkte).

SPD und Grüne im Aufwind - Union verliert

Eine Woche vorher, also sieben Wochen vor der Wahl, hatte eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid ergeben, dass aktuell keines der beiden politischen Lager eine Mehrheit hat. Die Union kam im Sonntagstrend auf unverändert 40 Prozent, die FDP weiterhin auf 5 Prozent. Damit liegt Schwarz-Gelb zusammen bei 45 Prozent, gegenüber 38 Prozent für Rot-Grün und 46 Prozent für die Opposition insgesamt. Einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen zufolge sind SPD und Grüne hingegen erstmals seit Wochen wieder etwas im Aufwind, während die Union verliert.

Auch bei uns können Sie abstimmen. Hier geht's zum Voting:

Das Kreuz mit dem Kreuzchen: Diese Wahlen stehen bis Ende 2014 an

Diese Wahlen stehen bis Ende 2014 an

Lesen Sie auch:

Schwarz-Gelb nach Forsa-Umfrage stabil vorn

dpa/AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.