Walpurgis im Harz - Ausnahmezustand für eine Nacht

Bad Grund. Einmal im Jahr herrscht im Harz Ausnahmezustand: Einheimische und Gäste aus ganz Deutschland feiern die Walpurgisnacht. Alleine bei den öffentlichen Feiern in rund drei Dutzend Orten werden insgesamt mehr als 100.000 Besucher erwartet.

Hotels und Pensionen in den Walpurgis-Hochburgen sind seit Wochen gut gebucht, berichtet Eva-Christin Ronkainen vom Harzer Tourismusverband.

Wer jetzt noch ein Zimmer haben möchte, muss suchen und sich direkt an die Touristen-Informationen in den Orten wenden. Schon seit Tagen sind viele Harzer Orte mit Hexenfiguren geschmückt, die aus Schaufenstern grinsen oder von Bäumen und Dächern herabschielen.

In der Nacht zum 1. Mai werden im Harz dann auch Tausende als Hexen verkleidete Frauen und Mädchen unterwegs sein. In vielen Orten beginnen die Feiern bereits am Nachmittag mit Hexen-Umzügen für die Jüngsten, so etwa in Bad Harzburg oder Altenau.

In Bad Sachsa haben Kinder die Chance, den Hexenführerschein zu erwerben. Die größten Feiern für Erwachsene im Harz finden in Braunlage, Bad Grund und Hahnenklee statt. Dazu werden jeweils Tausende von Besuchern erwartet.

Die nach der heiligen Walburga, der Beschützerin vor Zauberpraktiken benannte Walpurgisnacht ist eine der größten Touristen-Attraktionen des Harzes. Goethe hat den literarischen Grundstein für die Festivitäten gelegt, als er nach seiner Brockenbesteigung im Jahr 1777 im „Faust“ das teuflische Treiben festhielt. Nach altem Volksglauben sind in der Nacht zum 1. Mai Hexen und böse Zauberinnen auf Besen oder Ziegenböcken zum Brocken geritten, um dort mit dem Teufel wilde Orgien zu feiern. (lni)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.