Brutales Islamisten-Video

Als Warnung: Syrien-Rebellen köpfen Gegner

+
Ausschnitt aus einem Enthauptungs-Video aus der syrischen Stadt Aleppo, das am Mittwoch im Internet veröffentlicht wurde. (Anm. d. Red.: Aus Pietätsgründen zeigen wir nur einen Bildausschnitt).

Istanbul - Mit einer grausamen Hinrichtung haben radikale Islamisten die Bevölkerung der syrischen Stadt Aleppo vor einer Zusammenarbeit mit dem Regime von Präsident Baschar al-Assad gewarnt.

Zwei Kämpfer der Dschihadistengruppe Islamischer Staat im Irak und in Syrien (ISIS) trugen den Kopf eines vermeintlichen Assad-Anhängers durch die Straßen, wie ein am Mittwoch im Internet veröffentlichtes Video zeigte.

Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in London erklärte hingegen, bei dem Toten handele es sich um einen Kämpfer der Opposition. Extremistische Islamistengruppen gewinnen im syrischen Bürgerkrieg zunehmend an Einfluss, da die Regimegegner untereinander zerstritten sind.

Am Dienstag hatte sich die syrische Exil-Opposition auf eine Übergangsregierung unter Ministerpräsident Ahmed Tumah in der türkischen Stadt Gaziantep geeinigt. Die syrischen Kurden erklärten derweil, eine eigene Regionalverwaltung bilden zu wollen, wie die regierungskritische Website „Zaman al-Wasl“ berichtete. In den vergangenen Wochen haben sich Kurden massive Gefechte mit ISIS-Kämpfern geliefert.

Risiken und Probleme eines Militäreinsatzes in Syrien

Risiken und Probleme eines Militäreinsatzes in Syrien

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.