Warnung vor Verschärfung der Studentenproteste

Berlin - Die Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Margret Wintermantel, hat vor einer Verschärfung der Studentenproteste an den Hochschulen gewarnt.

“Dort, wo der Boden der Rationalität verlassen wird, ist ein sachlicher Dialog nicht mehr möglich“, sagte Wintermantel am Mittwoch vor Journalisten in Berlin. Während der Pressekonferenz stürmten gut 40 Studierende der Humboldt- Universität den Raum. Etwa weitere 50 Studenten erreichten nicht mehr die abgesperrte Etage.

Ein Student, der während der Konferenz auf den Tisch sprang, wurde von Kommilitonen zurückgehalten. “Man wird uns nicht ernst nehmen, wenn wir uns so benehmen“, sagte eine Studentenvertreterin. Die HRK hatte am Vortag in Leipzig einstimmig eine Resolution beschlossen, die vor allem den Bundesländern die Schuld an den Problemen bei der Einführung der neuen Bachelor-Studiengänge gibt. Die Studenten kündigten die Fortsetzung ihrer Proteste an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.