Wegen Mursi-Sturz

Afrikanische Union schließt Ägypten raus

+
Mohammed Mursi

Addis Abeba - Nach dem Sturz von Präsident Mohammed Mursi in Ägypten hat die Afrikanische Union die Mitgliedschaft des Landes in der Organisation ausgesetzt.

Die Absetzung Mursis falle unter eine Doktrin der AU zu verfassungswidrigen Regierungswechseln, teilte der Chef der AU-Kommission, Nkosazana Dlamini-Zuma, am Freitag mit. Die Staatengruppe entschied damit, Ägypten von allen Aktivitäten der Organisation auszuschließen, bis die verfassungsmäßige Ordnung wieder hergestellt ist. Dem war eine Debatte im Friedens- und Sicherheitsrat der AU am Morgen vorausgegangen.

Demonstranten fordern Rücktritt von Ägyptens Präsident Mursi

Demonstranten fordern Rücktritt von Ägyptens Präsident Mursi

In der Regel setzt die AU die Mitgliedschaft von Ländern aus, in denen das Militär eine Regierung gestürzt hat. Am Mittwoch war ein Ultimatum des ägyptischen Militärs an Mursi verstrichen. Daraufhin wurde dieser unter Hausarrest gestellt und der Oberste Verfassungsrichter als Übergangspräsident vereidigt.

AP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.