Von einem syrischen Künstler

Weinendes Pokémon in Syrien 

Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
1 von 4
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
2 von 4
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
3 von 4
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.
4 von 4
Ein syrischer Künstler will so auf das Leid in seiner Heimat aufmerksam machen.

Damaskus - Der Pokémon-Hype geht um die Welt und macht diese mittlerweile so auch auf das viele Leid aufmerksam. Ein syrischer Künstler hat die Fabelwesen inmitten einer zerstörten syrischen Straße oder neben IS-Kämpfer gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Teststopp öffnet Tür für Verhandlungen mit Kim
Kim Jong Un will seine Atom- und Raketentests stoppen. Aber sein Arsenal will Nordkoreas Machthaber nicht aufgeben. Es …
Teststopp öffnet Tür für Verhandlungen mit Kim