Viele fühlen sich heimatlos

Deutschland-Bild der Türken ist getrübt

+
Nur 15 Prozent der hier lebenden Türken empfinden Deutschland als ihre Heimat.

Berlin - Viele Türken in Deutschland haben laut einer repräsentativen Umfrage weniger starke Heimatgefühle für die Bundesrepublik als noch vor drei Jahren.

Von rund 1000 befragten Türken mit und ohne deutschen Pass empfanden noch 15 Prozent Deutschland eher als ihre Heimat - 2009 war es noch ein gutes Fünftel gewesen. Auch die Rückbesinnung auf traditionelle türkische Werte und die Religion sei gestiegen, heißt es in einer Umfrage des Info-Meinungsforschungsinstituts, die am Freitag in Berlin vorgestellt wurde.

Die Autoren der Studie vermuten, dass die Debatte zum die umstrittenen Äußerungen von Ex-Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin (SPD) und die Morde der NSU-Terrorzelle das Deutschlandbild von Türken trüben. Die Ombudsfrau für Neonazi-Opfer, Barbara John, sieht in den oft widersprüchlichen Antworten jedoch keine Anzeichen für eine Radikalisierung oder wachsende Gegenkultur von Türken in Deutschland.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.