Westerwelle zu Besuch in Palästinensergebieten

+
Außenminister Guido Westerwelle (FDP) ist zu einem Besuch in den Palästinensergebieten eingetroffen.

Ramallah - Bundesaußenminister Guido Westerwelle ist am letzten Tag seines Nahostbesuchs in den Palästinensergebieten eingetroffen.

In Ramallah im Westjordanland wollte er mit dem amtierenden palästinensischen Ministerpräsidenten Salam Fajad über den Friedensprozess reden. Anschließend waren in Jerusalem Gespräche mit dem israelischen Staatschef Schimon Peres und Außenminister Avigdor Lieberman geplant.

Zum Auftakt seines Besuchs hatte Westerwelle am Montag trotz einer Reihe von Kritikpunkten die besondere Verpflichtung Deutschlands gegenüber Israel betont. “Wir haben als Deutsche eine besondere Verantwortung“, sagte der FDP-Vorsitzende in Jerusalem beim Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Jad Vaschem. Zur Erinnerung an die sechs Millionen Juden, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden, legte er einen Kranz nieder.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.