1. Startseite
  2. Politik

Putins „Weltuntergangsflugzeug“ über Moskau gesichtet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marvin Ziegele

Kommentare

Ein Flugzeug des Typs Iljuschin Il-80. (Archivfoto)
Ein Flugzeug des Typs „Iljuschin Il-80“. (Archivfoto) © Imago Images

Ein speziell für den Atomkrieg konstruiertes Flugzeug von Wladimir Putin soll einen Testflug durchführen.

Moskau – Russland spielt mit der Angst vor einer möglichen nuklearen Eskalation des Ukraine-Konflikts. In den vergangenen Wochen äußerten sich sowohl der russische Außenminister Sergej Lawrow als auch die russischen Medien über einen potenziellen dritten Weltkrieg – und den damit verbundenen Einsatz von Atomwaffen. Nun soll ein speziell für diesen Fall konstruiertes Flugzeug über Moskau gesichtet worden sein.

Laut Informationen des Nachrichtenportals Daily Mail besitzt Wladimir Putin ein „Weltuntergangsflugzeug“, das es ihm ermöglichen soll, Russland im Falle eines Atomkriegs aus der Luft zu regieren. Das Flugzeug vom Typ „Iljuschin Il-80“ soll im Tiefflug über Moskau gesichtet worden sein.

Wladimir Putin: „Weltuntergangsflugzeug“ über Moskau

Abgesehen vom Cockpit soll das Flugzeug von Wladimir Putin keine Fenster besitzen. Putin könnte von dem luftgestützten Gefechtsstand aus Russland regieren und seinem Militär Befehle für Nuklearangriffe erteilen, heißt es. Das schwerfällige Flugzeug kann in der Luft aufgetankt werden.

Russland betont, dass das Flugzeug am sogenannten „Tag des Sieges“ am 9. Mai als Teil der jährlichen Parade im Tiefflug vorgeführt werden soll. Die Daily Mail konstatiert aber, dass das Flugzeug seit dem Jahr 2010 nicht mehr bei einer solchen Gedenkfeier gesehen wurde. Stattdessen könnte es sich um eine weitere Warnung an den Westen handeln. Zudem verstärken sich die Gerüchte um Putins mögliche Krebs-Erkrankung - angeblich soll er nach der Parade operiert werden. Experten sind bezüglich Putins Gesundheitszustand besorgt - er könnte auch „verrückt geworden“ sein. (marv)

Auch interessant

Kommentare