Hier bittet Christian Wulff zum Neujahrsempfang 

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen.

Lesen Sie auch:

Zeitungen: Wulff kann Antworten veröffentlichen

CDU-Abgeordneter fordert Wulffs Rücktritt

Wulff begrüßte Merkel am Donnerstagmittag mit seiner Ehefrau Bettina. Danach folgten alle Kabinettsmitglieder. Zuvor begrüßte Wulff den CSU-Chef und bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Er ist derzeit Bundesratspräsident. Der Präsident der Länderkammer vertritt gemäß dem Grundgesetz den Bundespräsidenten, wenn dieser verhindert ist. So hatte Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) nach dem überraschenden Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler 2010 als amtierender Bundesratspräsident die Amtsgeschäfte des Staatsoberhaupts geführt. Innerhalb von 30 Tagen muss die Bundesversammlung einen neuen Bundespräsidenten wählen.

Bilder vom Neujahrsempfang

Bundespräsident Wulff bittet zum Neujahrsempfang - Bilder

Wulff steht wegen eines Privatkredits für sein Eigenheim, wegen kostenloser Urlaube bei Freunden aus der Wirtschaft und wegen seines Umgangs mit den Medien seit einem Monat in der Kritik. Am Mittwoch hatte Merkel gesagt, mögliche neue Fragen würde Wulff nach ihrer Überzeugung ebenso offen und transparent beantworten wie die anderen zuvor. “Deshalb hat meine Wertschätzung Bestand“, sagte sie.

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

Zuletzt sorgte der Vorwurf mangelnder Transparenz bei der Aufklärung der Affäre für Diskussionen. Deshalb sagten die Vorsitzende der Anti-Korruptions-Organisation Transparency International, Edda Müller, und der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), Michael Konken, ihre Teilnahme am Neujahrsempfang ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.