Wulff reist zu offiziellem Termin nach Hannover

+
Bundespräsident Christian Wulff kommt zu einem offiziellen Termin nach Hannover

Berlin - Mit welchen Gefühlen er wohl anreist? Erstmals seit Bekanntwerden der Kredit- und Medienaffäre kommt Bundespräsident Christian Wulff zu einem offiziellen Termin nach Hannover.

Der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident eröffnet heute (Dienstag/15.00) das Europäische Zentrum für Jüdische Musik in der sanierten Villa Seligmann. Beim Festakt wird auch sein Nachfolger im Amt des Regierungschefs, David McAllister (CDU), sprechen. Wulff war lange Vorsitzender des Kuratoriums der Siegmund Seligmann Stiftung, die 2006 zur Errichtung der Forschungs- und Begegnungsstätte gegründet wurde.

Heute wird sich voraussichtlich auch die Staatsanwaltschaft in Stuttgart dazu äußern, ob gegen die BW-Bank im Zusammenhang mit dem günstigen Kredit für Wulff ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue eingeleitet wird.

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

Die Affäre hatte Mitte Dezember begonnen, als die “Bild“-Zeitung den Privatkredit der Unternehmergattin Edith Geerkens bekannt machte. Später löste Wulff dieses Darlehen durch einen Geldmarktkredit bei der BW-Bank mit noch günstigeren Zinsen ab. Inzwischen sind rund ein Dutzend Anzeigen gegen die BW-Bank wegen der Kreditvergabe an Wulff eingegangen. Die BW-Bank ist eine Tochter der Landesbank Baden-Württemberg. Die zuständigen Aufsichtsgremien werden sich Mitte Februar mit dem Thema befassen.

In Niedersachsen wird der Landtag am Mittwoch in einer Aktuellen Stunde darüber diskutieren, ob Wulffs ursprünglicher 500 000- Euro-Kredit einen Verstoß gegen das Ministergesetz darstellt. Wulffs Anwälte haben zudem versprochen, weitere Medienanfragen und die Antworten darauf im Laufe der Woche zu veröffentlichen. Am Freitag steht im Landtag ein Antrag der Linksfraktion auf einen Untersuchungsausschuss zur Abstimmung. Für die Grünen in Hannover ist es die “Woche der Entscheidung“.

Wer hat's gesagt? Die besten Sprüche des Jahres

Fotos

CDU- und FDP-Wahlkämpfer in Schleswig-Holstein und Niedersachsen bangen wegen der Kreditaffäre um ihre Chancen bei den kommenden Landtagswahlen. In Schleswig-Holstein wird am 6. Mai gewählt, in Niedersachsen Anfang 2013.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.