Zensus 2011 - das sind die wichtigsten Ergebnisse

1 von 12
Für die erste Volkszählung in Deutschland seit mehr als 20 Jahren haben die Statistiker eine Unmenge von Daten gesammelt. Das sind die wichtigsten Ergebnisse:
2 von 12
In Deut schland leben 80 219 695 Menschen. Bislang waren die Statistiker von 81 729 155 Einwohnern ausgegangen. Die neuen Zahlen ergeben daher ein Minus von 1,8 Prozent.
3 von 12
Vor allem die Zahl der Ausländer ist deutlich niedriger als gedacht: Statt 7,25 Millionen leben in der Bundesrepublik lediglich 6,17 Millionen Menschen mit einer ausländischen Staatsbürgerschaft.
4 von 12
Neben den Stadtstaaten Berlin (-5,2%) und Hamburg (-4,6%) weist Baden-Württemberg den deutlichsten Einwohnerverlust (-2,5%) auf. In Rheinland-Pfalz liegt das Minus hingegen nur bei 0,2 Prozent.
5 von 12
Berlin hat rein rechnerisch die meisten Einwohner verloren: Anstelle der vermuteten 3,47 Millionen Menschen leben in der Hauptstadt lediglich 3,29 Millionen - ein Minus von 5,2 Prozent. Das größte prozentuale Minus (-8,5%) weist allerdings Aachen auf.
6 von 12
Manche Städte sind auch größer als erwartet: Vor allem Bielefeld (+3724 auf 326 870) und Bergisch Gladbach (+3118 auf 108 878) ragen dabei heraus.
7 von 12
Zum Zeitpunkt der Erhebung gab es in Deutschland 39,99 Millionen Erwerbstätige und 2,14 Millionen Erwerbslose. Die Arbeitslosenquote betrug damit 5,1 Prozent.
8 von 12
Etwa 15,02 Millionen Einwohner kommen aus einer Zuwandererfamilie. Während in Hamburg 27,5 Prozent der Menschen einen sogenannten Migrationshintergrund haben, sind es in Thüringen nur 3,3 Prozent. Die Stadt mit der deutschlandweit höchsten Quote ist das hessische Offenbach mit 48,9 Prozent.
9 von 12
Die meisten Zuwanderer stammen aus der Türkei. Mit 17,3 Prozent aller Migranten stellen sie die größte Gruppe. Dahinter folgen Zuwanderer aus Polen (13,1%), Russland (8,7%), Kasachstan (8,2%) und Italien (5,3%).

Zensus 2011 - das sind die wichtigsten Ergebnisse

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Landtagswahl in Bayern 2018: Schockstarre und Jubellaune - Die besten Bilder der Wahlpartys 
Bayern hat einen neuen Landtag gewählt. Bei CSU und SPD ist der Katzenjammer groß, bei den Grünen regnet es Konfetti, …
Landtagswahl in Bayern 2018: Schockstarre und Jubellaune - Die besten Bilder der Wahlpartys 
Anti-Erdogan-Demo: Die Bilder aus Berlin
Am Freitag sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan zu …
Anti-Erdogan-Demo: Die Bilder aus Berlin

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.