Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht

Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
1 von 17
Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
2 von 17
Der Bundespräsident ist das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. Hier plaudert Roman Herzog mit Königin Elisabeth; sie ist das Staatsoberhaupt Großbritanniens.
Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
3 von 17
Das Grundgesetz weist dem obersten Repräsentanten Deutschlands zwar viele Aufgaben zu, aber deutlich weniger politische Befugnisse als etwa in Präsidialdemokratien wie Frankreich oder den USA. Hier besuchen Bundespräsident Roman Herzog (l.) und Bundeskanzler Helmut Kohl (r.) den US-Präsidenten Bill Clinton.
Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
4 von 17
Er soll sein Amt unparteiisch führen, ist jedoch nicht auf repräsentative Aufgaben beschränkt. Das Staatsoberhaupt vertritt den Bund völkerrechtlich und schließt im Namen des Bundes Verträge mit anderen Staaten.
Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
5 von 17
Hier unterzeichnet Bundeskanzlerin Merkel den Vertrag von Lissabon. Köhler hatte die Ratifizierung zunächst ausgebremst, um das Urteil des Bundesverfassungsgerichts abzuwarten. 
Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
6 von 17
Zu den normalen Geschäften zählen Staatsbesuche und Empfänge von Diplomaten. Hier empfängt Bundespräsident Horst Köhler (vorne 2.v.l.) den israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres. An der Gedenkstätte am Gleis 17 im Berliner Grunewald fand eine Feier zum Andenken an die Opfer des Holocaust statt.
Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
7 von 17
Er kann durch Reden und Reisen politische Akzente setzen.
Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
8 von 17
Zu den Aufgaben und Rechten des Staatsoberhaupts gehört die Mitwirkung bei der Regierungsbildung. Die Minister des Kabinetts  (Foto: schwarz-gelbe Regierung) werden von ihm ernannt und entlassen; allerdings auf Vorschlag des Kanzlers.
Der Bundespräsident - viele Aufgaben, wenig Macht
9 von 17
Den Kanzler - hier Bundeskanzlerin Angela Merkel - schlägt der Bundespräsident dem Parlament zur Wahl vor.

Berlin - Der Bundespräsident ist das Staatsoberhaupt Deutschlands. Er wird für fünf Jahre von der Bundesversammlung gewählt und hat nicht nur representative Aufgaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Rechte demonstrierten am Samstag erneut in Chemnitz - aufgeladene Stimmung 
Rechte demonstrierten erneut in Chemnitz. Die Polizei hatte Mühe, am Samstagabend die Situation zwischen den AfD- und …
Rechte demonstrierten am Samstag erneut in Chemnitz - aufgeladene Stimmung 
Deutscher Einbürgerungstest: Testen Sie Ihr Wissen 
Der Einbürgerungstest der Bundesrepublik Deutschland wird am 1. September 2018 zehn Jahre alt. Wir haben für Sie zehn …
Deutscher Einbürgerungstest: Testen Sie Ihr Wissen 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.